home   Ausstellungen
  home   Rückschau  
 
Museum
Sammlung
Ausstellung
Ausstellungen - Aktuell
Ausstellungen - Vorschau
Ausstellungen - Rückschau
Programm
Pädagogik
Shop
Kontakt
sitemap
 
 

Hans-Jürgen SCHLIEKER
Informelle Arbeiten 1953 – 2003
1. August bis 12. September 2004

 
Hans-Jürgen Schlieker, Provence, 1974
   

Hans-Jürgen Schlieker
Provence, 1974
Tempera/Farbstift auf Papier
53,9 x 65,8cm

 

   

Der in Bochum kurz vor seinem 80. Geburtstag verstorbene Künstler (1924 - 2004) ist einer der wenigen Informel-Künstler, der sich in nahezu 50 Jahren ein konsequentes Oeuvre in Malerei, Druckgraphik, Aquarell und Mischtechniken geschaffen hat. Schliekers Gestus einer abstrakten, körperbetonten Malerei ist immer wieder der Landschaft, dem Naturhaften an sich verbunden: In der unmittelbaren Auseinandersetzung mit der Provence, mit Procida (Italien), Sylt, der Lüneburger Heide, der Eifel, suchte er eine unmittelbare Korrrespondenz, ein Einfühlen in den Dialog mit der Landschaft. Außenraum und Bildidee korrelieren und lassen sich dennoch auf das Abenteuer des Unerwarteten, des Zufälligen von Material und Farbe ein. Schliekers Arbeiten ufern gern aus, besetzen zahlreiche Bildräume, die sich zu Diptychen und Triptychen ausweiten. Aber sie beherrschen zugleich auch das kleine Format, die Konzentration auf dem Papier, die der Spiritualität asiatischer Zeichnungen nahekommen und zugleich die urwüchsige Kraft westlicher Bildtradition verkörpern.

Hans-Jürgen Schlieker, Ohne Titel, 1991
   

 

Hans-Jürgen Schlieker
Ohne Titel, 1991
Tempera/Aquarell auf festem Bütten
53 x 70,5cm

   

Die Ausstellung versammelt erstmals umfassend seine Arbeiten auf Papier über einen Zeitraum von 50 Jahren. Darüber hinaus wird auch seine Malerei der letzten beiden Jahrzehnen gezeigt. Mit seinen zwei- und mehrteiligen Arbeiten veranschaulicht sich Schliekers ständige Suche nach der visuellen Kraft sowie den Geheimnissen der Natur, die er immer wieder als Auslöser für seine Bildereignisse Begriff.

Hans-Jürgen Schlieker, Provence, 1974
   

Hans-Jürgen Schlieker
Ohne Titel, Juli 2000
Tempera/Öl/Bleistift auf festem Papier
37 x 26,5cm

 

   

Es erscheint ein Katalog mit Beiträgen von Hans-Günter Golinski, Sepp Hiekisch-Picard und Beate Reifenscheid. Preis im Museum 38 €. Zudem steht zum Verkauf ein Filmporträt des Künstlers von Christoph Böll in zehn Kapiteln (10 DVD 290 €, Auswahl von 3 DVD 100 €, Einzel-DVD 39 €).

 
 

zurück

Wolfgang Volz

 

 
Hans-Jürgen Schlieker, Ohne Titel, © VG Bild-Kunst, Bonn 2004