home   Ausstellungen
  home   Vorschau  
 
Museum
Sammlung
Ausstellung
Aktuell
Ausstellungen - Vorschau
Rückschau
Programm
Pädagogik
Shop
Kontakt
sitemap
 
 

17. November 2002 – 9. März 2003

 

„Die Bilder sind tief empfunden, gleiten aber nicht ab in Transzendenz, Metaphysik, Irrationales. So ein Bild ist nicht nur ein Fest für's Auge, es ist auch eitel Freude, das Malen. Schöpferische, nicht entfremdete Arbeit ist das eine, Witz und Verdrehtheit als ständige Begleiter ist das andere, da muß 'ne Gurke rein. Ein beknacktes Nashorn - Middendorf erkundet das Volumen, den Bildraum - steht da auf der Leinwand, wie das dumm guckt, wie bekloppt, und Kaufhauskunst ist viel humorvoller als die Monochromen. Klischees und Konventionen, auch sprachliche, werden ironisch aufgebrochen [...]. Medien werden spielerisch untersucht und benutzt, wir haben es mit aufgeklärten Verbrauchern zu tun, man malt, zeichnet, filmt, fotografiert, macht Video und Performance, immer mal wieder wird Neues ausprobiert. Die Kunst ist hot, aber die Künstler sind cool, lässig, professionell."
Ernst Busche, Heftige Malerei, Ausst. Kat. Berlin 1980

Die Sammlung des New Yorker Geschäftsmanns Martin Sanders ist geprägt von Leidenschaft und persönlicher Beziehung zu den Künstler der „Selbsthilfe-Galerie am Moritzplatz“, Berlin. Martin Sanders traf Anfang der 80er Jahre auf die „Neuen Wilden“ und begann als einer der Ersten vorbehaltlos zu sammeln. Als Spiegelbild eines Sammlers, dominiert von seiner persönlichen Freundschaft zu Rainer Fetting, der die Sammlung allein quantitativ überragt, sind die Werke der Kollektion bereichert von frühen Arbeiten , Elvira Bach, Peter Chevaliers, Helmut Middendorf, Salomés, begleitet von herausragenden Werken von Markus Lüppertz und K.H. Hoedickes. Die Ausstellung wurde zudem durch wenige Werke Chevaliers, Middendorfs, Zimmers und der letzten gemeinsam herausgebrachten Mappe der „Galerie am Moritzplatz“ erweitert. In der Ausstellung sind diverse Filme der Künstler zu sehen.

Zur Ausstellung ist ein Katalog im Kerber Verlag erschienen.

 
 

zurück

   
 
Außenansicht Museum