home   Ausstellungen
  home   Vorschau  
 
Museum
Sammlung
Ausstellung
Ausstellungen - Aktuell
Ausstellungen - Vorschau
Ausstellungen - Rückschau
Programm
Pädagogik
Shop
Kontakt
sitemap
 
 

FORMEL 1 - HAUTNAH:
Der Fotograf Jiří Křenek
9. Juli bis 23. August 2009

Einladungsflyer zur Ausstellung >>

Eröffnung

Donnerstag, 9. Juli, 18.30 Uhr
Der Künstler ist anwesend!

18.30 Uhr
(bei schönem Wetter im Blumenhof)
Begrüßungsgetränk
Flying Dinner, Gourmet Wagner, Mayen: Vorspeise

19.00 Uhr Begrüßung:
Detlef Knopp, Kulturdezernent der Stadt Koblenz
Dagmar Barzen, Präsidentin der Struktur- und Genehmigungsdirektion Nord, Koblenz
Dr. Jirí Kostelecký, European Rainer-Maria Rilke Stiftung, Prag

Einführung:
Rainer W. Schlegelmilch, Fotodesigner und Formel 1-Fotograf seit 1962, Frankfurt am Main
Dr. Beate Reifenscheid, Direktorin Ludwig Museum, Koblenz

20.00 Uhr
Flying Dinner, Gourmet Wagner, Mayen: Hauptgang und Dessert

21.00 Uhr
Konzert mit der tschechischen Geigerin Markéta Janoušková

Eintritt 4 Euro Erw., Kinder und Jugendliche 2 Euro: Alles inklusive!
Die Eintritts-Karte berechtigt zu einem weiteren Besuch im Museum.

Am Eröffnungsabend sind u.a. für das Formel 1-Wochenende am Nürburgring
2 Eintrittskarten der Kategorie Gold 1 zu verlosen!


 
 
Mika Häkkinen, McLaren Mercedes, Melbourne, 2000

Mit dem jungen tschechischen Fotografen Jirí Krenek (geb. 1974 in Prag) stellt das Ludwig Museum in Koblenz einen Bereich von Fotografie vor, der bislang eher selten in einem Kunstmuseum gezeigt wurde. Die Welt des Sports und des Kommerz zieht ohnehin nur gelegentlich in die Zonen der Kunst. In diesem Fall lohnt sich jedoch die Ausnahme:

Jirí Krenek ist seit 1992 für die Prager Motosportmagazine des Axel Springer Verlags - Svet Motoru, Autotip, Autoexclusive, F-1 Racing, Autoprofi - tätig. Jahrelang hat er den Tross um Michael Schumacher & Co. als Sportfotograf begleitet und gehört heute zu den von der FIA-Zentrale in Paris ausgewählten 85 Formel 1-Fotografen aus aller Welt, die nach strengen Vorgaben jährlich neu akkreditiert werden.

Jirí Krenek wurde unter anderem in Paris auf dem jährlich stattfindenden “Festival Automobile International” 2004 für das beste Foto im Bereich Automobile des Jahres 2003 ausgezeichnet. Damit gewann er als erster Tscheche diesen international anerkannten ausgelobten Preis.

“Ich habe zum ersten Mal an diesem Wettbewerb teilgenommen und gleich habe ich ihn gewonnen. Das hatte ich überhaupt nicht erwartet. Wenn man bedenkt, welch berühmte Fotografen vor mir bereits diesen Preis gewonnen haben. Zum Beispiel der Deutsche Reini Schlegelmilch, eine Legende unter den Motorsportfotografen der Formel 1. In der Jury saßen gleich mehrere Experten aus dem Motorsport. An erster Stelle möchte ich den ehemaligen Formel-1-Rennfahrer Jaques Lafitte nennen, des Weiteren den langjährigen Veranstalter der Ralleye Paris – Dakar, Hubert Auriol! Mein Siegerfoto war eigentlich nur der Ausschnitt eines Fotos, nämlich die Spiegelung dessen, die sich am Helm des Rennfahrers Juan Pablo Montoya vollzogen hat. Aufgenommen habe ich das komplette Foto vor dem Start des vorjährigen Rennens in Barcelona. Der Ausgangspunkt war der Helm von Montoya. Er ist von der Machart her spezifisch und der einzige im Fahrerfeld, der im hinteren Teil, der den Nacken schützt, mit einer silbernen Folie versehen ist. Von dieser Folie ist ein Teil meiner Aufnahme wie in einem Spiegel so reflektiert worden, daß er wie ein Gemälde des Impressionismus rüber kam.”

Tatsächlich überzeugen vor allem seine ungewöhnlichen Perspektiven auf das Sujet „Rennwagen“, auf die Situation der Fahrer im Cockpit ihrer engen Fahrzeuge. Sie veranschaulichen die rasante Schnelligkeit, die elegante Ästhetik der aerodynamischen Fahrzeuge, die Begeisterung der Massen an den Rändern des Corso ebenso wie die individuell erlebbaren Momente zwischen Star und Publikum. Die Fotos von Jirí Krenek vereinen in sich vieles: Aktualität, Schönheit und Nähe. So kann man Formel 1 nicht einmal am Fernsehen erleben.

Die Ausstellung wird ergänzt um Werke aus den Fotografie-Zyklen Hypermarkets, Mobile Phones und Small Towns.

Die Ausstellung FORMEL 1 - Hautnah! Der Fotograf Jirí Krenek wird am Donnerstag, 9. Juli 2009 ab 18.30 Uhr im Ludwig Museum eröffnet. Damit wird sie bewusst zeitlich angegliedert an das einzige Formel 1-Rennen in Deutschland auf dem nahe gelegenen Nürburgring. Die Schau ist über die gesamte Ferienzeit zu sehen und damit auch nach dem Rennen noch für Fans des Rennsports und der Kunst zu erleben.

Am Eröffnungsabend, bei dem auch der Künstler nach Presseterminen am Nürburgring anwesend ist, um anschließend direkt wieder zum Nürburgring zu fahren, gibt es ein umfangreiches kulinarisches und musikalisches Programm, das vollständig im Eintrittspreis von 4 Euro inbegriffen ist.

Es wird von Gourmet Wagner, Mayen, zum einen sowie von der Europäischen Rainer-Maria Rilke Foundation zum anderen für das Ludwig Museum aufgeboten: Zunächst erwartet die Gäste um 18.30 Uhr - bei schönem Wetter im Freien zwischen den für diesen Abend leihweise überlassenen Ferrari- und Formel-Wagen - ein Apéritif und Vorspeisen-Fingerfood. Um 19.00 Uhr leiten der Kulturdezernent der Stadt Koblenz, Detlef Knopp, sowie die Präsidentin der Koblenzer Struktur- und Genehmigungsdirektion Nord, Dagmar Barzen, und der Vorsitzende der Europäischen Rainer-Maria Rilke Stiftung, Prag, Dr. Jirí Kostelecký, mit Begrüßungsreden die Eröffnung der Schau ein. Neben der Direktorin des Ludwig Museum, Dr. Beate Reifenscheid, wird der legendäre Formel-1-Fotograf Rainer W. Schlegelmilch, Frankfurt am Main, in die Ausstellung einführen. Anschließend wartet auf die Besucher ab 20.00 Uhr hochgradig feines Flying Dinner mit Hauptspeise und Dessert, bevor es um 21.00 Uhr mit einem Konzert der jungen, hochbegabten tschechischen Geigerin Markéta Janoušková weitergeht: Ausgewählt wurden die von einer Pianistin begleiteten Werke von J. Brahms, J.S. Bach, L. van Beethoven, A. Dvorák u.a.

Der Zusammengang von Kunst und Kulinarik findet darüber hinaus übrigens natürlich wieder seine Fortsetzung beim nächsten Mal Jump in Art! – Raus aus dem Büro, rein ins Kunstvergnügen! bei dem Gourmet Wagner aus Mayen für Erlesenes zur Formel-1-Ausstellung sorgen wird. Ein Special-Guest wird zu dieser Veranstaltung am 30. Juli 2009, 18.00 bis 19.30 Uhr natürlich auch dieses Mal nicht fehlen! Bitte melden Sie sich hierfür an: info@ludwigmuseum.org oder 0261 30 40 40.


Michael Schumacher, Ferrari, Monaco, 2001
Michael Schumacher, Ferrari, und Tomáš Enge, Prost. Monza, 2001
Michael Schumacher, Ferrari, Nürburgring, 2001
Fernando Alonso - Renault -, Michael Schumacher - Ferrari, Imola, 2005
Jiri Krenek, mit der Siegerurkunde Grand Prix
de La Plus Belle Photo de l´Annee 2004
Michael Schumacher, Formel 1
Juan Pablo Montoya - Williams BMW - Barcelona, 2003
Formel 1

Sponsor der Eröffnungsveranstaltung:




Medienpartner:

 
 

zurück